Ja auf dem Ziegerhof da ist es toll... Das Ziegerhof-Wörterbuch

Ein kleines Ziegerhof-Wörterbuch

 

Busspiel: Jeden Abend messen sich der blaue, grüne und gelbe Bus in spannenden Wettbewerben, der Gewinner darf als Erstes zum Bus. Diese Spiele werden vom Saaldienst vorbereitet und unter lauten Anfeuerungsrufen jeden Abend gespielt.

 

Fest: Am Fest öffnet der Ziegerhof seine Tore für die Familien, Freunde und Interessierte des Ziegerhofs. Hier bringen die Kinder den Besuchern ihre Welt näher und zeigen was Ziegerhof für sie ist.

 

Gruppenstunde: Zweimal am Tag treffen sich die Kinder in ihren Gruppen, welche nach dem Alter der Kinder eingeteilt sind. In diesen Gruppenstunden wird gespielt, gebastelt oder auch mal der nahegelegene Bach besucht.

 

Gong: Der Gong ist ein wichtiges Signal für alle Ziegerhofler. Wenn er ertönt treffen sich alle im Kolosseum und dann ist entweder Essen oder Gruppenstunde.

 

Kleiderkiste: In der Kleiderkiste werden alle Kleidungsstücke gesammelt, die auf dem Ziegerhof scheinbar herrenlos gefunden werden. Wenn abends der Inhalt dieser Kiste jedoch allen Kindern gezeigt wird finden meist alle Schuhe, Mützen und Jacken ihren Besitzer wieder.

 

Lager: Im Wald werden Lager gebaut, welche zum Verkauf von Platten und Tonscherben genutzt werden. Vergleichbar mit einem Geschäft werden dort auch Lehmkugeln etc. hergestellt. Manche Kinder bieten zusätzlich noch Minigolf und Barfußpfade an. Bezahlt wird mit Tannenzapfen, wobei braune Tannenzapfen weniger wert sind als grüne.

 

Lob- und Meckerkasten: Hier dürfen alle Kinder auf kleinen Zetteln ihre Meinung über den Tag abgeben. Diese werden vom Saaldienst sortiert und beim Abendtreff vorgelesen. Hier einige Beispiele: "Der Wandertag war spannend" ... "eine Rakete für die Küche" ... "alle Gruppenleiter sollen zu Biene Maja tanzen.

 

Mittagsprogramm: Jeden Tag nach dem Mittagessen bieten Gruppenleiter eine Aktion an. Dies sind Bastel- oder Spielangebote. Die Kinder können selbst entscheiden ob sie an diesem Angebot teilnehmen wollen.

 

Übernachtung: Die älteren Kinder (Korinth+Thessaloniki) bekommen die Möglichkeit einen Nacht auf dem Ziegerhof zu verbringen. Mit Spielen, Lagerfeuer und Nachtwanderung können diese Kinder den Ziegerhof nochmal ganz anders erleben.

 

Wandertag: Einmal während der Freizeit findet der Wandertag statt. Dieser ist meist mit einem Geländespiel verbunden und führt die Ziegerhofler zum Beispiel auf den Rechberg.

 

Ziegerhof: das ist eine eigene kleine Welt, die entsteht, wenn über 130 Kinder und über 40 Mitarbeiter 2 Wochen lang Natur, Spaß und Gemeinschaft erleben.

 

 

© 2017 Ziegerhof St. Maria. All Rights Reserved. Impressum