Ein Rundgang über das Ziegerhofgelände

Eingebettet in Wald und Wiesen, zwischen Bauernhöfen und Feldern und mit herrlichem Blick auf den Rechberg bietet das Freizeitgelände die nötige Ruhe und Abgelegenheit um eine Abwechslung vom Alltag zu garantieren. In den Sommerferien findet dort die Stadtranderholung der katholischen Kirchengemeinden aus Schwäbisch Gmünd statt. Eine Übersicht zum Gelände und zu den anderen Freizeitabschnitten von St. Franziskus und Heilig Kreuz Münster gibt es unter www.ziegerhof.de

Wer noch nie auf dem Ziegerhof war, kann sich schwer vorstellen wie es auf dem Freizeitgelände aussieht. Ein Rundgang über den Ziegerhof soll deshalb einen Einblick ermöglichen.


Starten wir unsere Tour im Herzen des Ziegerhofs - dem Kolosseum:

 

Als Treffpunkt für das morgendliche Singen und das Anspiel, den Start in die Gruppenstunden, die Mahlzeiten und den Abendtreff versammeln sich hier alle Kinder und ihre Betreuer.

 

In unmittelbarer Nähe dazu befindet sich das Klettergerüst mit seinem XXL Sandkasten. Sobald die Kinder Freizeit haben sind die Hängebrücke und das große Kletternetz beliebte Spielgeräte.

 

 

Große Beliebtheit genießt auch der Fußballplatz am Rand des Freizeitgeländes. Die großen Fußballtore ermöglichen spannende Fußballmatches oder aber auch "Pinne"-Turniere. Während der Freizeit sind hier vor allem die Jungs anzutreffen.

 

Für das Lagerfeuer bei den Übernachtungen nicht wegzudenken befindet sich auf dem Gelände auch eine Feuerstelle. Brennt das Feuer erst einmal, können hier bei Gitarrenmusik und Lagerfeuerliedern unvergessliche Abende verbracht werden.

 

In einer "U-Form" angeordnet, erstreckt sich der Gebäudekomplex des Ziegerhofs fast über die ganze Länge des Freizeitgeländes. Untergebracht sind hier vier Gruppenhäuschen die bei der Freizeit von St. Maria folgende Namen haben: Ephesus (Haus 1), Philippi (Haus 2), Korinth (Haus 3) und Thessaloniki (Haus 4).

 

Neben diesen Aufenthaltsräumen für die Gruppen befinden sich in diesem Komplex auch die Sanitäranlagen sowie die Küche mit dem Speisesaal. In der Küche werden täglich vier Mahlzeiten für bis zu 200 Personen zubereitet. Gegessen wird dann im großen Speisesaal, der jedes Jahr passend zum Thema dekoriert ist. Für die Sauberkeit des Saales und das Eindecken der jeweiligen Mahlzeiten ist unser Saaldienst zuständig (siehe Mitarbeiter werden).

 

Ein Ort, zu dem die Kinder keinen Zugang haben ist das Gruppenleiterhaus. Hier findet täglich die Gruppenleiter- und Hilfsgruppenleitersitzung statt. Außerdem befindet sich hier auch das Büro des Leitungsteams. Alle organisatorischen Dinge werden hier erledigt, wodurch ein reibungsloser Ablauf der Freizeit garantiert ist.

 

Sollte einem Kind mal etwas passieren, sei es eine Schürfwunde oder ein Wespenstich, kann dies im Krankenzimmer versorgt werden.

 

Weiteres Highlight auf dem Gelände ist das Beachvolleyballfeld. Sind die Schuhe und Socken erst einmal bei Seite gelegt, können hier tolle Ballwechsel und Volleyballmatches bestaunt werden.

 

Das, was auch viele Eltern aus der eigenen Kinderzeit mit dem Ziegerhof verbinden ist der beliebte Wald. Am Anfang der Freizeit errichten die Kinder hier in Kleingruppen ihre Lägerchen. Sobald die Abgrenzung zu den Nachbarn steht und die Tannenzapfen (Währung auf dem Ziegerhof) sicher verstaut sind beginnt der Verkauf von Scherben und selbst hergestellten Lehmkunstwerken.

 

 

 

© 2017 Ziegerhof St. Maria. All Rights Reserved. Impressum